Historie

Der Zweckverband Wasserversorgung Bornaer Land wurde am 20.12.1991 als Zweckverband Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung Landkreis Borna gegründet. Der Abwasserzweckverband „Pleißetal" wurde am 30.06.1992 gegründet.
Seit dem 01. Januar 1994 führte der Zweckverband Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung in wirtschaftlicher Selbstständigkeit die Trinkwasserversorgung und gemäß Zweckvereinbarung vom 03. Februar 1994 die Geschäftsbesorgung für den Abwasserzweckverband „Pleißetal" durch.
Seit dem 1. Februar 1998 führte er den Namen „Zweckverband Wasserversorgung Bornaer Land".


Zur Steigerung der Effektivität und der Nutzung weiterer Synergieeffekte haben sich die beiden Verbände zum Zweckverband Wasser/Abwasser Bornaer Land zusammengeschlossen.
Mit der öffentlichen Bekanntmachung der Verbandssatzung im Sächsischen Amtsblatt Nr. 52/2005 vom 29.12.2005 ist der gemeinsame „Zweckverband Wasser/Abwasser Bornaer Land (ZBL)" zum 30. Dezember 2005 wirksam entstanden.


Der „Zweckverband Wasser/Abwasser Bornaer Land" (Kurzbezeichnung ZBL) ist Rechtsnachfolger des Zweckverbandes Wasserversorgung Bornaer Land sowie des Abwasserzweckverbandes „Pleißetal" und übernimmt dessen Rechte und Pflichten im Rahmen der öffentlichen Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung.